BUND B66n

Das Projekt war bereits in den BVWP 2003 nicht übernommen worden. Ein Bedarf ist weiterhin nicht gegeben. Die Anbindung der B 61 an die A 2 war bereits zum BVWP 2003 durch die Ortsumgehung Bielefeld-Heepen und den vierspurige Ausbau der Eckendorfer Straße gegeben. Einer weiteren Anbindung durch die Stadt bedarf es nicht. Die innerstädtische Verkehrsentlastung ist sehr gering und rechtfertigt keinen Neubau. Verkehrsentlastungen sind durch eine stärkere Verlagerung des Personen- und Güterverkehrs auf die Schiene/ÖPNV anzustreben.

Das Projekt stellt einen Parallel-Ausbau zur „modernisierten“ Bahnstrecke BI – Lemgo / Lage / Detmold. Nach den bis zum Jahr 2000 erfolgten Maßnahmen zur Beschleunigung des Bahnverkehrs auf der Bahnstrecke Bielefeld – Lemgo hat sich das Fahrgastaufkommen dort stark erhöht, allein von 2001 bis 2008 um 45%. Ein paralleler Neubau der B 66 im Stadtgebiet Bielefeld würde diese verkehrspolitisch gewünschte Zunahme und Verlagerung auf den Schienenverkehr gefährden. Die Attraktivität der Bahnstrecke ist durch weitere Maßnahmen (u.a. Ausbau von Parkmöglichkeiten für PKW, Radfahrer an den Bahnhöfen, bessere ÖPNV-Anbindung) zu erhöhen, um den Anteil der Bahnnutzer weiter zu steigern.

Eine Fernverkehrsfunktion der Straße, die eine Aufnahme in den BVWP rechtfertigen würde, ist nicht zu erkennen. Diese Funktion endet für die B 66 vom Osten (Kreis Lippe) kommend an der A 2. Eine Weiterführung in die Bielefelder Innenstadt hat nur noch örtliche Verkehrsfunktionen.

Eingriff in Natur und Landschaft

Es sind Freiräume mit einer sehr hohen Erholungsfunktionen betroffen, die auch für den Arten- und Biotopschutz, insbesondere im Bereich Lutterbach (Stauteiche), Mühlenbach, Baderbachtal, Meyerbach, von wichtiger Bedeutung sind. Es kommt durch die B 66n zu erheblichen Eingriffe in ein Naturschutzgebiete (NSG „Auf dem Kort“), das im Regionalplan1 als Vorranggebiet für den Naturschutz dargestellt ist, und zur Inanspruchnahme von Flächen eines Landschaftsschutzgebietes.2

Forderung:

Keine Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan.

1 Bezirksregierung Detmold (2004): Regionalplan „GEP Detmold – TA Oberbereich Bielefeld“, Blätter 16, 17

2 Stadt Bielefeld: Landschaftsplan Bielefeld-Ost

Kontakt   •   Impressum   •   Verein für den Erhalt von Lebensqualität © 2002 - 2016